Gefördert durch:

aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages

Im Rahmen der Initiative:

Prozessbegleiter

Unsere INQA-Audit Prozessbegleiter

Der INQA-Audit Prozessbegleiter oder die Prozessbegleiterin ist Moderator, zentraler Ansprechpartner und Impulsgeber, der den Betrieb durch den gesamten Prozess INQA-Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur führt. Er oder sie liefert die Informationen zu den Inhalten, den Anforderungen und den Ablauf der einzelnen Prozessschritte. Weitere Aufgaben sind die Analyse zum Status Quo des Betriebs zu Beginn des Einstiegsprozesses.

Zusammen mit der Projektgruppe (Arbeitgeber und Arbeitnehmer eines Betriebs) erarbeitet er einen Entwicklungsplan, der im Entwicklungsprozess Grundlage aller Maßnahmen sein wird. In der zweiten Phase des INQA-Audits dokumentiert der Prozessbegleiter die Umsetzung der Maßnahmen in den Begleitgesprächen. Seine letzte Aufgabe: Der Prozessbegleiter gibt eine Empfehlung zur Vergabe des INQA-Audits an das Entscheidungsgremium.

Zweitgutachten obligatorisch

Das INQA-Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur verfolgt das Ziel, Betriebe objektiv zu bewerten. Aus diesem Grund begutachtet ein zweiter Prozessbegleiter oder eine Prozessbegleiterin die Dokumente der Auditierung. Dazu sichtet er oder sie die Dokumentation und stichprobenartig die Rohdaten und führt gegebenenfalls ein Gespräch mit der Projektgruppe, um sich einen Eindruck von der Umsetzung der verabredeten Maßnahmen im Entwicklungsprozesses zu machen.

Die INQA-Audit Prozessbegleiter sind erfahrene Beraterinnen und Berater, die langjährige Erfahrungen in der Beratung mittelständischer Unternehmen haben. Für das INQA-Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur sind sie als Auditoren ausgebildet wurden.

Hier gelangen Sie zur aktuellen Liste unserer Prozessbegleiter.

Derzeit nehmen wir keine Bewerbungen entgegen. Sobald ein neuer Bewerbungsprozess startet, erfahren Sie es an dieser Stelle.

Die Deutschlandkarte zeigt, wo Sie unsere Prozessbegleiterinnen und Prozessbegleiter finden.